Die Vielfalt der Resonanz auf meine Arbeit ist für mich beglückend und ich freue mich über die differenzierten und feinsinnigen Rückmeldungen. Gern nehme ich auch Ihre Anregungen und Gedanken zu meiner Arbeit entgegen und veröffentliche diese wenn Sie es wünschen.


Gesangsunterricht:

Sabine Knüppel, Personalchefin eines großen Unternehmens bei Hamburg:

“Der Klangraum, ist für mich ein Ort der Freiheit und Lebendigkeit, an dem ich meine Stimme und meine Ausdrucksmöglichkeiten unter der ermutigenden und sehr professionellen Anleitung einer großartigen Lehrerin erproben und ausbauen kann.
Die Atmosphäre der Wertschätzung, des Vertrauens und der Unbeschwertheit macht die gemeinsame Arbeit zu einer großen Freude.”

Frau Helga Wiez, Immobilienkauffrau:

“Der Unterricht tut mir unheimlich gut. Nicht nur die Qualität meines Gesanges hat sich enorm verbessert, sondern auch mein Wohlbefinden nach jeder Stunde.
Christine Schnabel merkt sofort die Stimmung und beeinflusst mich und den Gesang positiv. Ich verlasse die Stunde stets fröhlich – meine Seele singt tatsächlich.
Meistens “müssen” mein Mann und mein Hund den Gesang den ganzen restlichen Tag “ertragen” und ich freue mich immer auf die nächste Gesangsstunde!”


HeilSingen

Ulrike Stock, – lange in der Erwachsenenbildung tätig, jetzt im Ruhestand unterwegs …:

“Das erste Heilsingen schlug Christine vor, als ich zu Beginn meiner Gesangstunden immer wieder schlecht hörte. Der Klang putzte meine Ohren frei und eröffnete mir so im wahrsten wie im übertragenen Sinne neue Räume.

… Es ist, als wenn das Heilsingen mich mit mir selbst und mit Himmel und Erde verbindet, mich zentriert und in meinen ureigenen gerade jetzt stimmigen Fluss bringt, – körperlich wie geistig-seelisch.

Jedes Mal sind die Klangfolgen und das Erleben anders. Trotzdem kommen bestimmte Klänge immer mal wieder und lösen bestimmte gleiche Bilder aus, z.B. eine Kröte im Park oder ein fröhliches mongolisches Mädchen, – u.a. Kraftbilder oder solche, die für Teile von mir stehen. Es tauchen alte Traumbilder wieder auf oder auch real Erlebtes und verbinden sich mit den neuen Bildern, die gerade eben beim Heilsingen entstanden sind. Oft bilden sich in mir Gefühlsklarheiten, Bilder oder sogar Sätze, die mich im Alltag konkret unterstützen, meinen weiteren Weg zu finden.

Ganz körperlich habe ich oft das Gefühl, dass Anspannungen weichen und danach Körper, Geist und Seele wieder mehr eins geworden sind. Insgesamt empfinde ich das Heilsingen als sehr erweiternd, vollkommen ganzheitlich und heilsam. Diese Erfahrung trägt auf besondere Weise zum Wachsen und zu mehr Einklang mit mir und meinem Leben bei. Christine erlebe ich auch in dieser Arbeit als außergewöhnlich sensibel und intuitiv, achtsam und verantwortlich. Ich bin Christine und dem Universum sehr dankbar für dieses bereichernde, wunder-volle Erleben. Ich gehe danach meistens heiter und immer friedvoll durch den Tag. Manchmal hüpfe ich vor Freude und Leichtigkeit geradezu nach Hause …“


Sprechtraining:

Frau Dr.Christine Wellems, Informationswissenschaftlerin und Abteilungsleiterin:

“Eine ganz neue Erfahrung für mich: ich bin unterwegs im KLANGRAUM.
Ich suche und finde meine Sprache, ich freue mich an den Tönen und an meiner neuen Stimme.
Lernen, Freude, Musik und innere Kraft – das sind die schönsten Stunden in der Woche!

Meine Sprache finden,
meine Grenzen überschreiten,
meine Welt erweitern,
und mich freuen an meiner Stimme.
Das gelingt mir immer besser, seitdem ich im KLANGRAUM Unterricht nehme.

Mir fehlten Töne in meinem Leben – ich wollte singen, sprechen und Freude haben.
All dies finde ich auf wunderbare Weise im KLANGRAUM bei Christine Schnabel.”


Stimmarbeit:

Rafael D. Kasischke, Bankkaufmann:

“Christine Schnabel hat eine sehr sensible, feinfühlige Art mit den Dingen in ihrem Leben und ihrer Arbeit umzugehen. Sie identifiziert sich mit einem Projekt, fühlt und denkt sich hinein. Sie ist sehr kreativ und kommt mit Ideen, die nicht mainstream sind, aber eine wunderbare Lösung darstellen. Ihre frische und authentische Art, ihre positive Einstellung zu allen Dingen des Lebens, Ihr Fingerspitzengefühl, ihr ganzheitlicher Ansatz machen sie zu einer Bereicherung für jedes Projekt, für jeden Auftraggeber. Ich war ferner stark beeindruckt von der Effizienz ihrer Arbeit.”


KlangYoga:

Frau Christine T., Diplompsychologin, Rhythmiklehrerin und Dozentin an einer Fachhochschule, Künstlerin:

“Ich liebe das Mantra Singen! Es ist eine wunderbare Möglichkeit, mich wieder in die “richtige” Stimmung zu bringen und mit den Stimmen der anderen in Resonanz zu kommen.
Ich erlebe mich dabei als Teil eines großen klingenden Ganzen, mit dem ich in Einklang bin.
Das ist jedes Mal aufs Neue zutiefst beglückend und heilsam.”
Bernd Evers, Künstler, Maler:

“Die Mantrenklanggebete aus unterschiedlichen Kulturen und Religionen sind eine Möglichkeit, mich singend im Einklang mit meiner Seele zu bewegen; Freude durchströmt mich und das Singen dieser Mantren macht es mir leicht, mich mit dem Gruppenklang und ihren Teilnehmern zu verbinden.”


Chorleitung:

Gisela Wallis, Lehrerin:

“Deine Kompetenz bezüglich des Klavierspiels, Gesangs und Dirigierens ist brillant! Du suchst und findest abseits vom Mainstream weniger bekannte Lied-Kostbarkeiten. Du verbindest den Gesang mit einer außergewöhnlichen choreographischen Gestaltung zu einem Gesamtkonzept. Ziel orientiert wird ein Konzept erarbeitet und zum krönenden Konzertabschluss gebracht. Du hast feste Vorstellungen von einer bestimmten Qualität, die mit langem Atem und konsequent erreicht wird. Du bist durchaus offen für Anregungen aus dem Chor. Du übst durch Deine Engagement und Deine Begeisterungsfähigkeit eine Art Magie auf die Seelen der Chormitglieder aus. Du forderst viel und gibst selbst alles!”